Entspanntes Programm heute: Kochkurs auf dem Bio-Bauernhof und danach den Tag in Ubud ausklingen lassen. Zunächst besuchen wir einen kleinen Bauern-Markt nahe Tegellanglang. Unser Guide und Kochinstruktor Bee Go hat uns hier die verschiedenen Produkte noch einmal näher gezeigt und es gab Schlangenfrucht, Jackfrucht und mehrere Kleinigkeiten zu probieren.

Nach kurzer Weiterfahrt sind wir auf dem Bio-Bauernhof angekommen. Es gab eine Führung, bei der auf alle mal Zutaten für das Menü eingegangen wurde: Es gibt dabei:

  • Sweet Sour Tempe, Süß-saures Tempe, fermentierte Sojabohnen
  • Tuna with Sambal Matah, Thunfisch mit Sambal
  • Bali Sate Lilit, Spieße mit Bumbu Bali, der balinesischen Currypaste
  • Opur Ayam, ein balinesisches Hähnchen-Curry
  • Bubur Injin, der schwarze Reispudding

Alles wurde von jeweils Zweiergruppen gekocht und zusammen gegessen. Die Teilnehmergruppe war dabei international bunt gemischt: Schweizer, Kanadier, Philippiner und Engländer. Auch auf Veganer/Vegetarier wird Rücksicht genommen, so ist dann auch wirklich für jeden was dabei (das Menü weicht dann jedoch ab).

Drachenfrucht Bambusasche

 

Nach dem Kochkurs in Ubud

Gegen frühen Nachmittag ist man dann wieder zurück in Ubud und kann noch ein Eis essen, Tee trinken oder ganz gemütlich auf dem Markt umherschlendern: Hier zu sehen ein Drachenfrucht-Bambusasche-Eis – sehr sehr lecker / Interessant.

Mehr über Bali und Ubud

In den Weiteren Teilen gibt es mehr zur Reise nach Bali:

 

Write a response … Close responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ebenfalls AWSM